Massage (klassisch, Colon, Bindegewebsmassage)

Print Friendly, PDF & Email

Die Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Medizin und hat ihre Wurzeln in allen Kulturen. Vielfältige Therapiemethoden haben sich im Laufe der Jahre entwickelt.

Klassische Massage

Die Klassische Massage ist eine zu Heilzwecken mit der Hand ausgeführte lokale, mechanische Therapie von Muskulatur und Körperdecke. Sie löst eine Allgemeinwirkung auf den Gesamtorganismus aus. Dazu gehören die Anregung des Stoffwechsels, Durchblutungsförderung, Lockerung der gesamten Muskulatur. Gleichzeitig wirkt sie beruhigend auf das gesamte vegetative Nervensystem ein. Bei der Klassischen Massagetherapie kommen Streichungen, Knetungen, Reibungen (Friktionen), Klopfungen und Vibrationen zum Einsatz.

Wohlfühlmassage

Die Wohlfühlmassage spricht die Sinne und die Seele an. Gerade in Zeiten von Anspannung, Stress und Hektik des Alltags findet man hier seinen „Ort der Ruhe“. Ohne große Schwerpunkte zu behandeln, erfolgt die Wohlfühlmassage mit überwiegend sanften Handgriffen auf der Körperdecke. Begleitet wird sie mit entspannender Musik, diversen Massageduftölen und anschließenden wohlriechenden Einreibungen.
Loslassen und Wohlfühlen ist das Ziel dieser Massage.

Fußreflexzonenmassage (FRZ)

Die Reflexzonen am Fuß reflektieren den gesamten Menschen auf seinem Fuß, ähnlich einer Spiegelreflexkamera. Entsprechende Zonen werden mit einer Gewebedrucktechnik behandelt. Über deren Reizung wird reflektorisch Wirkung auf ein bestimmtes Zielgebiet (z.B. ein Organ) erreicht. Die FRZ ist dazu geeignet, die Gesunderhaltung und Regeneration unseres Körpers positiv zu beeinflussen.